Startseite / Sehverlust vermeiden / Prävention, Vorsorge, Früherkennung

Prävention, Vorsorge und Früherkennung

Wir fordern eine bundesweite Aufklärungskampagne zu den Volkskrankheiten Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD), Glaukom und diabetische Retinopathie.

Kampagnen wie „Jede Woche zählt!“, die zeigt, dass der verzögerte Einstieg in die Therapie der neovaskulären altersabhängigen Makula-Degeneration zu vermeidbarem dauerhaften Sehverlust und Erblindung führt, müssen gefördert werden. Aufklärungsmaßnahmen müssen neben der Früherkennung und Vorsorge auch Warnsymptome und Handlungsempfehlungen einschließen.

Um Vorsorge gegen Sehverlust im Alter zu etablieren, fordern wir zudem Anreize und Maßnahmen, um spätestens ab dem 55. Lebensjahr zu regelmäßigen Augenuntersuchungen zu motivieren.

Statement des Aktionsbündnis-Mitglieds Sabine Backmund Projektleitung Initiative SiA, BSV Württemberg e.V.

„Wir brauchen regionale Bündnisse zum Erhalt der Aktivität und der gesellschaftlichen Teilhabe Betroffener bei selbstbestimmter Lebensweise zu Hause.“

 

Sabine Backmund Projektleitung Initiative SiA, BSV Württemberg e.V.

Sabine Backmund Projektleitung Initiative SiA, BSV Württemberg e.V.